Innenraumfilter

Innenraumfilter fürs Auto günstig online

In Ihrem Fahrzeug befinden sich zahlreiche Filter, so auch Innenraumfilter, die zu den klassischen Verschleißteilen zählen. In regelmäßigen Abständen sollte der Innenraumfilter Ihres Wagens deshalb ausgetauscht werden. Passende Produkte dafür finden Sie im Online-Shop von Motointegrator.










Funktion eines Innenraumfilters

Der Innenraumfilter, auch Partikel-, Pollen- und Klimaanlagenfilter genannt, ist bei den meisten neueren Fahrzeugen Standardausstattung. Dabei erfüllt der Filter wichtige Aufgaben.

Der Innenraumfilter kam zunächst in Verbindung mit Klimaanlagen auf. Etliche Fahrzeughersteller bieten den Pollenfilter auch ohne Klimaanlage für Allergiker an. Allerdings gehört die Klimaanlage bei den meisten Fahrzeugen heute ebenfalls zur Grundausstattung, weshalb sich diese Frage nach einem vorhandenen Innenfilter zumeist nur noch bei älteren Fahrzeugen stellt. Die aus dem Heizungs- und Klimakasten ausströmende Luft, die von außen in das Fahrzeug geleitet wird, reinigt die Luft.

Welche Innenraumfilter werden unterschieden?

Dabei werden zwei unterschiedliche Filter unterschieden: der herkömmliche Innenraum- oder Pollenfilter, der lediglich mechanisch filtert sowie der Kombifilter, der zusätzlich mit Aktivkohle beschichtet ist und auch chemisch filtert.

Der herkömmliche Filter besteht aus einem technischen Papiervlies. Dieses zieht die Schmutzpartikel oft durch eine statische Aufladung an. Im Lauf der Zeit setzen sich die Poren zu, sodass der Filter ersetzt werden muss. Die Poren von Filtern namhafter Hersteller sind so hochwertig, dass selbst kleinste Pollenpartikel gefiltert werden können. Daher sollte nicht auf Billigfilter zurückgegriffen werden, deren Ursprung weitgehend unbekannt ist.

Der Kombifilter mit Aktivkohlebeschichtung kann auch chemisch filtern. Gase können so ebenfalls aus der Luft gefiltert werden. Darunter fallen auch zahlreiche Gerüche, die so erst gar nicht ins Fahrzeuginnere gelangen.

Kann man die Lüftung auch ohne Filter betreiben?

Die Lüftung kann bei diesem Aufbau nicht ohne Filter betrieben werden, da der Filter beim Heizungs- und Klimakasten so eingebaut ist, dass er die Luft nach dem Durchströmen des Klimaverdampfers bzw. des Wärmetauschers filtert.

Allerdings könnte der Filter ausgebaut werden. Das ist aber nicht empfehlenswert, da der Innenraumfilter der Gesundheit der Fahrzeuginsassen zugute kommt. Gerade im Straßenverkehr ist die Belastung an Schmutzpartikel sehr hoch. Das ist genau der Grund, weshalb Fahrzeuge heute mit entsprechenden Innenraumfiltern ausgestattet sind. Übrigens leistet ein Innenraumfilter auch einen Dienst für die Umwelt: Umgebungsluft wird gefiltert und gelangt dadurch gereinigt wieder ins Freie. So wird die Schmutzpartikelbelastung deutlich gesenkt, da die meisten Fahrzeuge serienmäßig mit einem Partikelfilter ausgestattet sind.

Ist der Innenraumfilter auch für den Geruch im Innenraum verantwortlich? Darf man Duftöl auf den Filter geben?

Der Innenfilter ist auch für den Duft verantwortlich, wenn es ein Aktivkohlefilter ist. Allerdings insofern, als dass Gerüche neutralisiert werden. Duftöl auf einen Filter aufzubringen ist nicht empfehlenswert, da die geruchsbildenden Stoffe schnell verdunsten und der Filter unnötig durch das Öl zugesetzt wird.

Kann ein Innenraum- und Pollenfilter für unangenehme Gerüche verantwortlich sein?

Ja, kann er, insbesondere, wenn Wartungsstau besteht. Ist der Filter zugesetzt, ist die Durchströmung nicht mehr optimal. In diesem Bereich befinden sich aber auch Abläufe für das Kondenswasser von Klimaanlagen. Durch diese wird nun das zu hohe Luftvolumen abgeleitet. Die Filter saugen sich nun zusätzlich mit Kondenswasser voll. Dauert der Wartungsstau noch länger an, beginnt der Innenraumfilter unangenehm zu riechen. Auch in den Bodenbereich tropfendes Wasser ist ein Anzeichen dafür, dass ein massiver Wartungsstau besteht. Schlimmstenfalls muss das Armaturenbrett ausgebaut werden und alle Abflüsse und Leitungen sind zu reinigen.

Welchen Aktivkohlefilter oder normalen Filter wählen?

Wie bereits erwähnt, filtert der Aktivkohlefilter auch chemisch. Daher ist dieser immer vorzuziehen. Beide Filter müssen jedoch in regelmäßigen Abständen gewartet und erneuert werden.